Gründe für die Einleitung von Wehen.

Ferring Strich weiss
Die Schwangerschaft mit ihren 9 Monaten voller Veränderungen stellt den Beginn für einen neuen Lebensabschnitt dar.

Die Geburt wird von der Mutter häufig sehr herbei gesehnt. Die meisten Geburten erfolgen spontan und zeitgerecht zum errechneten Geburtstermin. Es gibt aber auch Babys, die sich mehr Zeit lassen, als es gesundheitlich und medizinisch gut ist. Es kann erforderlich sein, die Schwangerschaft vorzeitig zu beenden, um Mutter und Kind vor möglichen Gesundheitsrisiken zu schützen. Rund 20 % der Schwangerschaften werden eingeleitet. 



Wertvolle Informationen & Services

Ferring Strich schwarz

Für Patienten und Interessierte zum Therapiegebiet und über FERRING

 



Ferring Widget Information
Einleitung von Wehen

Wissenswerte Informationen zum Thema Weheneinleitung

Für die medizinische Einleitung der Wehen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Präparate.

  • Eipolablösung
  • Blasensprengung
  • Gabe von Prostaglandinen
  • Oxytocin-Gabe

Geburtseinleitung mit dem Vaginalinsert

Hier finden Sie weitere Informationen.

 



FERRING Icon Download
Tipps für eine gesunde Schwangerschaft 

Wertvolle Informationen zum einfachen Download.

Umfangreiche Informationen rund um eine gesunde Schwangerschaft
Ferring_Widget_Schwangerschaftstipps.jpg

Gesund schwanger (pdf) zum
einfachen Download.



Ferring Widget Information
Wo kann ich mich informieren?

Wenden Sie sich bitte an Ihren Gynäkologen/Ihre Gynäkologin (Frauenarzt/Frauenärztin), Ihre Hebamme oder eine Klinik. 

Wissenswert und interessant


Zusätzlich finden Sie nachstehend eine 
Übersicht von interessanten Links: 

www.9monate.de 
www.babyzimmer.de 
www.geburtskanal.de 
www.rund-ums-baby.de


Gründe für die Einleitung von Wehen.

Ferring Strich schwarz
Neben dem zeitlichen Faktor, der auch als „Übertragung“ bezeichnet wird, kann eine Geburt aus weiteren medizinischen Gründen,
wie z. B. eine drohende Unterversorgung Ihres Kindes, Diabetes oder weiterer gesundheitlicher Faktoren der Mutter, eingeleitet werden.






Aufschluss über den Gesundheitszustand und die mögliche Notwendigkeit der Geburtseinleitung geben die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder Hebamme. Ihre Ansprechpartner werden Sie intensiv zu diesem Thema beraten. Sprechen Sie sie vertrauensvoll an, wenn Sie Fragen oder Ängste haben.





Haben Sie Fragen?

Ferring Strich weissSchreiben Sie uns einfach an info-service@ferring.de.

FERRING – für Sie da.